Zebrastreifen ersetzen Zwickaus „Blaues Wunder“

Zwickau verliert ein weiteres Stück DDR-Architektur, denn die Tage der markanten Fußgängerbrücke „Blaues Wunder“ im Stadtteil Eckersbach sind gezählt. Seit Mitte der 1980er Jahre erhebt sich das inzwischen marode Bauwerk über die Sternenstraße im DDR-Neubaugebiet Zwickau-Eckersbach. Die Brücke befindet sich in Höhe des einstigen Stadtteilzentrums „Eckersbacher Markt“ und dient trotz fehlender Barrierefreiheit auch als Zugang zur Straßenbahnhaltestelle „Eckersbach-Mitte“. Vergleichbare Bauwerke sind bereits 2004 in Leipzig am Tröndlin-/Goerdelering und 2016 in Dresden an der Albertstraße abgerissen worden. Warum folgt Zwickau diesen Beispielen?

Die Fußgängerbrücke zur Überquerung der Sternenstraße wurde laut Stadtarchiv von der Stadt Zwickau 1984 beauftragt und zum Republik-Geburtstag am 7. Oktober 1985 der Bevölkerung übergeben. Die Stahlteile sind in Zwickau gefertigt worden, und zwar im VEB Metalleichtbaukombinat Plauen Werkteil III „Karl Marx“ an der Äußeren Dresdner Straße. Der Volksmund taufte die Brückenkonstruktion ironisch „Blaues Wunder“ – in Anspielung auf das berühmte Dresdner Bauwerk, dessen Stahlteile in der ehemaligen Königin-Marien-Hütte im heutigen Zwickauer Stadtteil Cainsdorf gefertigt worden sind. Das durch den demografischen Wandel entvölkerte Wohngebiet südlich der Sternenstraße wurde seit Beginn der 2000er Jahre größtenteils abgerissen und umgestaltet. Seit 2015 steht dort das neue Fußballstadion.

Von Mai bis Herbst 2017 planen die Zwickauer Stadtverwaltung und Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau (SVZ) mehrere aufeinander abgestimmte Baumaßnahmen. Zunächst wird die verrostete Brücke am Wochenende 20./21. Mai abgebrochen – ersatzlos. Dafür entstehen eine behindertengerechte Straßenquerung mit Zebrastreifen und ein behindertengerechter Zugang zur Straßenbahnlinie 3 Eckersbach – Neumarkt – Neuplanitz. Dieses Vorgehen ist nach Darstellung der Stadt kostengünstiger als ein Brückenneubau mit Aufzügen. Sowohl auf der Nord- als auch auf der Süd- bzw. Stadionseite der Sternenstraße gleichen neue Treppenanlagen (sechs Meter breit) und behindertengerechte Rampen (zwei Meter breit) die Höhenunterschiede aus.

Die SVZ werden 2017 den letzten Abschnitt ihrer Eckersbacher Straßenbahngleise sanieren. Die Haltestelle Eckersbach-Mitte bleibt am bisherigen Standort bestehen. In den Sommerferien 2015 und 2016 hatten die Verkehrsbetriebe die Teilstücke Talstraße – Amseltal und Amseltal – Astronomenweg von Grund auf instandgesetzt.

Das Tiefbauamt hat angekündigt, die Sternenstraße samt Fußweg stadteinwärts im Abschnitt zwischen Max-Planck-Straße und Astronomenweg zu sanieren. Die Eckersbacher Magistrale – zu DDR-Zeiten für ein viel höheres Verkehrsaufkommen konzipiert – wird auch hier auf eine Spur zurückgebaut. In anderen Abschnitten ist die Fahrbahn zugunsten breiter Fahrradstreifen bereits eingeengt worden.

Obwohl die Brücke sicherlich einen geringen architektonischen Wert aufweist, war sie ein städtebaulicher Ausdruck ihrer Zeit und für Eckersbach stadtbildprägend. Ein weiterer Wermutstropfen für viele Eckersbacher und Straßenbahnfreunde: Mit dem Blauen Wunder verschwindet auch ein beliebter Aussichts- und Fotostandpunkt.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Zebrastreifen ersetzen Zwickaus „Blaues Wunder“

  1. Ich finde es schade, das die Brücke abgerissen wird. Klar ist die Brücke für Rollstuhlfahrer nicht optimal, und der Zustand lässt auch zu wünschen übrig, aber trotzdem hätte ich eine Instandsetzung besser gefunden. Man hat den Verkehr nicht gestört und auch das Unfallrisiko war somit viel geringer, da die Fußgänger getrennt von der Fahrbahn auf die andere Seite gekommen sind. Zudem gab es immer eine tolle Aussicht. Auch jetzt mit dem neuen Stadion war die Brücke eine bessere Lösung für den großen Ansturm an Fans, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gekommen sind . Für mich wird hier gezielt auf die Sicherheit der Fußgänger verzichtet, um möglichst geringe Kosten für den Umbau zu erzielen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s