„A Cure for Wellness“: Hollywood setzt Zwickaus Johannisbad in Szene

Im Sommer 2015 klopfte Hollywood-Regisseur Gore Verbinski an die Pforten des Zwickauer Johannisbades. Das Jugendstil-Juwel öffnete dem amerikanischen Filmemacher die Türen – das Ergebnis der abgeschirmten Dreharbeiten ist seit Jahresbeginn im Kino zu sehen. Am 23. Februar startete der Psychothriller „A Cure for Wellness“ in den deutschen Lichtspielhäusern. Die prächtige Schwimmhalle des Bades bildet die Kulisse für ein fiktives Wellness-Resort in den Schweizer Alpen, in dem sich Rätselhaftes und Mysteriöses abspielt.

„„A Cure for Wellness“: Hollywood setzt Zwickaus Johannisbad in Szene“ weiterlesen

Advertisements

Ein Star und seine Stadt: Im Gespräch mit der Zwickauer Sängerin Regina Thoss

Regina Thoss gehört zu den großen Namen der DDR-Showbranche. Die in Zwickau geborene Sängerin und Entertainerin trat im „Kessel Buntes“ und vielen anderen TV-Shows auf, repräsentierte das Land bei internationalen Musikfestivals und gastierte auf westdeutschen Kreuzfahrtschiffen. Der „Fernsehliebling“ des Jahres 1975 überzeugte auch als Gastgeberin im Fernsehen („So oder so ist die Thoss“, „Das ist die Thoss“) und schmückte die Titelseiten von Zeitschriften. 2016 feierte die temperamentvolle Rothaarige ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum und ihren 70. Geburtstag. Dazu erschien das neue Album „Danke“ mit ihren bekanntesten Liedern und Cover-Versionen von einst und jetzt, überwiegend neu abgemischt.

Im Deutschen Rundfunkarchiv (DRA) findet man eine ganz besondere Archivperle: Am 3. November 1988 machte die Zwickauerin die Zuschauer des DDR-Fernsehens mit ihrer geliebten Geburtsstadt bekannt. Der 45 Minuten lange musikalische Stadtrundgang begann um 20 Uhr im 1. Programm und hieß wie ihre neue LP: „Wenn uns die Liebe berührt“. ZWICKAUTOPIA hat die Sendung gesichtet (als DVD beim DRA bestellbar) und Ende 2013 mit der in Berlin lebenden Künstlerin telefonisch über ihre Erinnerungen an diese Show sowie ihre heutigen Verbindungen nach Zwickau gesprochen.

„Ein Star und seine Stadt: Im Gespräch mit der Zwickauer Sängerin Regina Thoss“ weiterlesen

Als das DDR-Fernsehen Zwickau in Wuppertal und Paris verwandelte

In der Reihe „Wo die Shows zu Hause sind“ befasste sich das MDR-Fernsehen im Jahr 2013 mit dem Zwickauer Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“. Der Zuschauer erfuhr allerlei Interessantes und Amüsantes über das 1903 eröffnete, an der Leipziger Straße im Stadtteil Pölbitz gelegene Jugendstil-Juwel. Beiläufig wurde erwähnt, dass hier Mitte der 1980er Jahre Szenen für den DDR-Zweiteiler „Ernst Thälmann“ gedreht worden sind. Inzwischen ist der Film auf DVD bei „Icestorm“ erschienen. Da sich im Internet und Stadtarchiv kaum Hinweise auf die damaligen Dreharbeiten in Zwickau finden, war die Sichtung des Films umso aufschlussreicher. Nicht nur die Neue Welt diente vor 30 Jahren als Kulisse, sondern auch das Westsachsenstadion (damals Georgi-Dimitroff-Stadion) für eine spektakuläre Massenkundgebung sowie die Paradiesbrücke für eine Goebbels-Szene.

„Als das DDR-Fernsehen Zwickau in Wuppertal und Paris verwandelte“ weiterlesen

„Goldfinger“ Gert Fröbe und der schöne Schein von Miami Beach

Luxus, lässiger Lifestyle und die Lust am Leben – dafür steht Miami im „Sunshine State“ Florida. Zu den exklusivsten Adressen der US-amerikanischen Trend-Metropole zählt das Hotel „Fontainebleau“ an der Collins Avenue 4441. Der Ferienpalast bietet 1.504 Zimmer in vier Gebäuden („Chateau“, „Versailles“, „Trésor“, „Sorrento“) und dazu elf Restaurants und Bars, Boutiquen, Messezentrum, Spa- und Fitnessbereich, sechs Pools, Yachthafen und direkten Zugang zum Miami Beach. Populäre Filme wurden in diesem Hotel gedreht, etwa „Bodyguard“ (1992) mit Kevin Costner und Whitney Houston sowie „Goldfinger“ (1964) mit Sean Connery und dem Zwickauer Gert Fröbe. ZWICKAUTOPIA hat Hotel und Film unter die Lupe genommen – mit einem überraschenden Ergebnis!

„„Goldfinger“ Gert Fröbe und der schöne Schein von Miami Beach“ weiterlesen

Der TV-Tausendsassa aus Zwickau: Im Gespräch mit Schauspieler Peter Sattmann

Der gebürtige Zwickauer Peter Sattmann, Jahrgang 1947, zählt zu den profiliertesten und meistbeschäftigten deutschen Schauspielern. Am 13. Dezember läuft um 20:15 Uhr sein neuester Fernsehfilm „Kubanisch für Fortgeschrittene“ im ZDF. ZWICKAUTOPIA hat mit dem Künstler, der seit 40 Jahren in Berlin lebt, über seine Erinnerungen an Zwickau, die Ausreise seiner Familie in den Westen, den sächsischen Dialekt und eine berufliche Begegnung mit Gert Fröbe geplaudert.

„Der TV-Tausendsassa aus Zwickau: Im Gespräch mit Schauspieler Peter Sattmann“ weiterlesen

Die Trixi aus Trünzig: Im Gespräch mit Schauspielerin Doreen Dietel

Seit 2007 läuft im Bayerischen Fernsehen die Dauerserie „Dahoam is Dahoam“. Inzwischen wurden über 1.500 Folgen gedreht. Eine aus dem Landkreis Zwickau stammende Schauspielerin gehört von Beginn an zur Stammbesetzung. Doreen Dietel, 1974 im thüringischen Zeulenroda geboren, verkörpert die Figur Trixi Preissinger, die im fiktiven Filmdorf Lansing ein Kosmetikstudio betreibt. ZWICKAUTOPIA hat sich am Telefon mit Doreen Dietel unterhalten.

„Die Trixi aus Trünzig: Im Gespräch mit Schauspielerin Doreen Dietel“ weiterlesen

15 Jahre Stadthalle: Rock, Revue und Rambazamba im Zwickauer Show-Palast

Seit ihrer Eröffnung im Spätsommer 2000 sind weit über zwei Millionen Besucher in die Zwickauer Stadthalle gekommen. Das größte Kulturhaus der Stadt bietet bei Konzerten, Volksfesten, Messen, Revuen, Ausstellungen oder Sportveranstaltungen je nach Bestuhlungs- und Aufbauvariante bis zu 7.000 Gästen Platz. Im Jahr 2013 stand eine Besucherzahl von 143.000 zu Buche. Zum Vergleich: Das Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, welches ebenfalls vom Kultur-, Tourismus- und Messebetrieb „Kultour Z.“ vermarktet wird, kam auf 58.000 Gäste. In die Theatervorstellungen gingen 68.000 Kulturinteressierte. Der Zuschauermagnet Stadthalle wirkt sich als Image- und Wirtschaftsfaktor aus. Die viertgrößte Stadt Sachsens ist regelmäßig eine Station auf den Tourneen prominenter Künstler oder bekannter Show-Reihen. Das lenkt auch die überregionale Aufmerksamkeit auf Zwickau und fördert die hiesige Hotellerie und Gastronomie.

„15 Jahre Stadthalle: Rock, Revue und Rambazamba im Zwickauer Show-Palast“ weiterlesen