Ein Feuerwerk zum Serien-Finale

Auch für die Leser der Freien Presse habe ich mich zwischen Mulde und Miami auf Zwickauer Spuren begeben. 2016 veröffentlichte Sachsens größte Tageszeitung in ihrem Zwickauer Lokalteil jeden Freitag einen meiner Berichte über Zwickauer Straßen in Deutschland, fahrende und fliegende Botschafter der Stadt, Wirkungsstätten Zwickauer Persönlichkeiten oder ungewöhnliche Orte mit Zwickau-Bezug. Zu Buche stehen nun über 50.000 Kilometer im Flugzeug, 14.000 km Autofahrt, 5.000 km im Zug, 500 km per Rad und eine Fährfahrt auf der Ostsee. Passend zu Silvester endet die 52-teilige Serie mit einem Feuerwerk bislang unveröffentlichter Zwickauer Spurensuchen zwischen Varadero und Vogtland.

„Ein Feuerwerk zum Serien-Finale“ weiterlesen

Advertisements

Auf den Spuren großer Zwickauer in Wien und Amsterdam

Meine beiden letzten Recherchereisen für die Serie „Auf Zwickauer Spuren“ in der Tageszeitung „Freie Presse“ führten mich in zwei europäische Hauptstädte. Wien  wurde zur Schicksalsstadt für den Zwickauer Fußball und Künstler aus der Muldestadt. Dort habe ich mich auf die Spuren der Kicker des Planitzer SC, von Jürgen Croy, Gert Fröbe, Robert und Clara Schumann begeben. Das rastlose Musikerpaar gastierte auch in Amsterdam. Ihre dortige Wirkungsstätte ist ein beliebtes Fotomotiv.

„Auf den Spuren großer Zwickauer in Wien und Amsterdam“ weiterlesen

Auf den Spuren von „Otto Normalverbraucher“ Gert Fröbe in Berlin und Oberbayern

London, Paris, Côte d’Azur, München: Der in Zwickau-Oberplanitz geborene Schauspieler Gert Fröbe (1913-1988) war beruflich an den Hotspots der Filmbranche zu Hause. ZWICKAUTOPIA hat sich nach Berlin, wo seine Weltkarriere begann, und in seinen langjährigen Wohnort Icking, wo er vom Jetset-Leben abschaltete und seine letzte Ruhe fand, begeben.

„Auf den Spuren von „Otto Normalverbraucher“ Gert Fröbe in Berlin und Oberbayern“ weiterlesen

„Arsch der Welt“ trifft auf „Tor zur Welt“: So viel Zwickau steckt in Hamburg

Erstmals seit der Saison 1998/99 hat sich der FSV Zwickau für den DFB-Pokal qualifiziert. In der ersten Runde (19. bis 22. August) empfängt der Drittliga-Aufsteiger gleich einen Erstligisten – das Bundesliga-Gründungsmitglied Hamburger SV. ZWICKAUTOPIA hat diesen Fußball-Knüller zum Anlass angenommen, mit dem Eurocity „Robert Schumann“ nach Hamburg zu fahren und sich in der zweitgrößten Stadt Deutschlands zwischen Altona und Alster auf Zwickauer Spuren zu begeben.

„„Arsch der Welt“ trifft auf „Tor zur Welt“: So viel Zwickau steckt in Hamburg“ weiterlesen

„Goldfinger“ Gert Fröbe und der schöne Schein von Miami Beach

Luxus, lässiger Lifestyle und die Lust am Leben – dafür steht Miami im „Sunshine State“ Florida. Zu den exklusivsten Adressen der US-amerikanischen Trend-Metropole zählt das Hotel „Fontainebleau“ an der Collins Avenue 4441. Der Ferienpalast bietet 1.504 Zimmer in vier Gebäuden („Chateau“, „Versailles“, „Trésor“, „Sorrento“) und dazu elf Restaurants und Bars, Boutiquen, Messezentrum, Spa- und Fitnessbereich, sechs Pools, Yachthafen und direkten Zugang zum Miami Beach. Populäre Filme wurden in diesem Hotel gedreht, etwa „Bodyguard“ (1992) mit Kevin Costner und Whitney Houston sowie „Goldfinger“ (1964) mit Sean Connery und dem Zwickauer Gert Fröbe. ZWICKAUTOPIA hat Hotel und Film unter die Lupe genommen – mit einem überraschenden Ergebnis!

„„Goldfinger“ Gert Fröbe und der schöne Schein von Miami Beach“ weiterlesen

Der TV-Tausendsassa aus Zwickau: Im Gespräch mit Schauspieler Peter Sattmann

Der gebürtige Zwickauer Peter Sattmann, Jahrgang 1947, zählt zu den profiliertesten und meistbeschäftigten deutschen Schauspielern. Am 13. Dezember läuft um 20:15 Uhr sein neuester Fernsehfilm „Kubanisch für Fortgeschrittene“ im ZDF. ZWICKAUTOPIA hat mit dem Künstler, der seit 40 Jahren in Berlin lebt, über seine Erinnerungen an Zwickau, die Ausreise seiner Familie in den Westen, den sächsischen Dialekt und eine berufliche Begegnung mit Gert Fröbe geplaudert.

„Der TV-Tausendsassa aus Zwickau: Im Gespräch mit Schauspieler Peter Sattmann“ weiterlesen

Filmstar Fröbe in Frankreich: Auf Spurensuche in Paris und an der Côte d’Azur

Der Zwickauer Gert Fröbe (1913-1988) war zu Lebzeiten der Franzosen liebster Deutscher. Der Autor Michael Strauven thematisiert in seiner Fröbe-Biografie „Jedermanns Lieblingsschurke“ (Rotbuch-Verlag) die außerordentliche Popularität des Schauspielers in Frankreich. Er sei „von den Franzosen als einer der Ihren angesehen“ worden. Der Sachse wirkte in mehr als einem Dutzend französischer Produktionen mit und gehörte der französischen Schauspielergewerkschaft an. Sein dortiger Erfolg verhalf ihm überhaupt erst zu größeren Rollen in Deutschland und schließlich zu weltweitem Ruhm als Auric Goldfinger, Fröbes „Marmorsockel im Museum der Filmgeschichte“. ZWICKAUTOPIA hat einige seiner Dreh- und Aufenthaltsorte in Paris und an der Côte d’Azur aufgesucht.

„Filmstar Fröbe in Frankreich: Auf Spurensuche in Paris und an der Côte d’Azur“ weiterlesen