Absolvent der Zwickauer Hochschule gewinnt TV-Show „Das Ding des Jahres“

Dinge, die das Leben einfacher, schöner oder interessanter machen: In jeder Sendung der neuen, von Stefan Raab produzierten TV-Show „Das Ding des Jahres“ (ProSieben) haben acht Erfinder in vier Zweier-Duellen ihre „Dinge“ vorgestellt. Die große Frage, die über allem stand, lautete: „Was können Sie besser gebrauchen?“ Im Finale am 10. März wählten die Zuschauer das „Ding“ des Erfinders Ulrich Müller aus Bamberg, ein Absolvent der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ), zur besten Idee. Seine platzsparende Entwicklung „Falto“ überzeugte die meisten Anrufer: 35 Prozent der Teilnehmer des Telefon-Votings stimmten für den faltbaren Autoanhänger. Er benötigt 75 Prozent weniger Platz als ein herkömmlicher Anhänger.

„Absolvent der Zwickauer Hochschule gewinnt TV-Show „Das Ding des Jahres““ weiterlesen

Advertisements